,

Auch gegen den Netrebko Auftritt in Berlin formiert sich Widerstand

Lesedauer 2 Minuten

Am 15.09.2023 soll die russische Sängerin Anna Netrebko wieder an der Berliner Staatsoper als Lady Macbeth in Guiseppe Verdis Oper “Macbeth” zu sehen sein. Drei weitere Auftritte sollen folgen. Doch gegen diesen Auftritt formiert sich zunehmend Protest.

Am Wochenende twitterte die Osteuropahistorikerin Franziska Davies einen Aufruf, in dem sie zunächst die Ankündigung des Netrebko-Auftritts ergänzte und dazu aufrief, einen Protest an die Staatsoper oder die Berliner Senatsverwaltung für Kultur zu richten. So ergänzte Davies den Text, in dem Netrebko zu den “bekanntesten Sängerinnen der Gegenwart” gezählt wird um den Hinweis, dass sie auch zu den bekanntesten Unterstützerinnen des russischen Diktators Vladimir Putin zählt. Netrebko hatte sich bereits im Vorfeld der manipulierten Präsidentschaftswahlen 2012 lautstark für die ohnehin beschlossene Rückkehr Putins ins Präsidentenamt ausgesprochen. Im Nachgang der Wahlen 2012 kam es in Russland zu Massenprotesten. Hunderttausende hatten gegen die manipulierten Wahlen protestiert. Nachdem Russland 2014 die Krim völkerrechtswidrig annektierte, zeigte sich Netrebko in Sankt Petersburg in den Farben “Neurusslands” gemeinsam mit einem der “Separatistenführer” und spendete eine Million Rubel für das Opernhaus in der von Russland kontrollierten Stadt Donezk.

Parallel dazu wurde mittlerweile auch eine Petition auf change.org gestartet, mit der gegen den Auftritt protestiert wird. Unter Bezugnahme auf Netrebko Nähe zu Putin heißt es darin, “Kunst und Kultur sollen Menschen und Völker zusammenbringen, und sie sollten im besten Falle vom politischen Geschehen unabhängig sein. Leider ist dies im Falle der Person Netrebko und angesichts des fortdauernden brutalen Angriffskrieges, des russischen Raketenterrors die gegen ukrainische Zivilbevölkerung und weiterer russischer Kriegsverbrechen undenkbar geworden.” Daher sei es “völlig unverständlich, warum die künstlerische Leitung der Staatsoper diese offensichtlichen Zusammenhänge zu ignorieren beabsichtigt. “

Protest gegen Netrebko-Auftritt in Wiesbaden

Wie bereits bei den Netrebko-Auftritten in Wiesbaden und Baden-Baden wird am 15.09.2023 auch in Berlin vor der Staatsoper eine Protestkundgebung ukrainischer und deutscher Aktivisten stattfinden. Unter dem Motto #Nonetrebko soll dort ab 17.30 gegen den Auftritt protestiert werden. Friedlich und mit Auftritten ukrainischer Künstler.

Last Updated on 27. August 2023 by Lupo



0 responses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *




Enter Captcha Here :

Discover more from CHRISTIAN WOLF

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading