Zeitenwende

Seit Olaf Scholz nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine am 24. Februar 2022 von einer “Zeitenwende” gesprochen hat, geistert das Wort durch die Medien. Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler hat es aufgegriffen und von einem “Bruch in der Zeit” gesprochen, einem Bruch, der die Zeit in ein “davor” und ein “danach” teilt. Die Dinge werden auf den Kopf gestellt. Was das konkret bedeutet, kann man heute in der taz nachlesen.

Linke Politik wird da nur einen konstruktiven Einfluss haben können – auch im Sinne, dass das Militärische nicht überhandnimmt –, wenn sie sich von überkommenen Denkmustern verabschiedet und sich nüchtern dieser neuen Welt stellt.

taz vom 08.03.2022

Vielleicht liest das auch mal der Ralf Stegner, der immer noch der Meinung ist, seit 30 Jahren alles richtig gemacht zu haben. Von Gerhard Schröder wollen wir nicht mehr reden.

Total
0
Shares
Leave a Reply

Your email address will not be published.




Enter Captcha Here :

Prev
„Bruch in der Zeit“

„Bruch in der Zeit“

Unter dem Titel “Krieg in Europa – Und was er für uns bedeutet“ hatte die

Next
Wiesbaden: “WI stand with Ukraine”

Wiesbaden: “WI stand with Ukraine”

Die Kulturschaffenden der hessischen Landeshauptstadt haben zu einer Kundgebung

You May Also Like

Stay tuned: Follow me on Twitter, Facebook or Telegram

Bleib auf dem Laufenden mit aktuellen Informationen und folge auf Twitter, Telegram und Facebook!