4 min Lesezeit

Die Bilanz des Tages

Lukashenko wurde nun offiziell zum Sieger erklärt, er soll mehr als 80% der Stimmen erhalten haben. Es gibt massive Wahlfälschungsvorwürfe. Im ganzen Land gab es am Abend und in der Nacht Proteste, in Minsk setzte die Polizei, Wasserwerfer, Tränengas und Gummigeschosse ein , die Rede ist von einem Toten und zahlreichen Verletzten.

Ein zutreffender Kommentar auf Radio1 RBB :


Berichte vom Wahltag

In Belarus haben die Präsidentschaftswahlen begonnen. Die Wahlkampfleiterin der Oppositionskandidatin Tichanowskaja, Maria Moros, wurde festgenommen, Tichanowskaja hat sich am Vorabend der Wahl in Minsk zusammen mit Journalisten versteckt gehalten.

Offenbar gibt es erste „Prognosen“. Erste Umfragen zur „Wahl“ bei #BelarusPresidentialElection:

Lukaschenko „gewinnt“ mit knapp 79%, seine Herausforderin #Tikhanovskaya erreicht angeblich 6,8% . Quelle: Nexta

Unabhängige Nachwahlbefragungen aus dem Ausland hingegen stellen die Ergebnisse auf dem Kopf: 71% für die Oppositionskandidatin, 10% für den Amtsinhaber.

Mittlerweile tauchen immer mehr Bilder und Videos auf, auf denen zu sehen ist, dass Truppen und Polizei in die Stadt gebracht werden. Das Regime bereitet sich auf die Bekanntgabe des Ergebnisses vor – und auf die darauf folgenden Proteste.

Spezialeinheiten der „OMON“ verhaften Leute einfach von der Straße weg und bringen sie fort. Die Umstehenden rufen „Schande“.

Die andere Oppostionskandidatin Maria Kalesnikava wurde verhaftet, wie heute morgen bekannt wurde. Die Wahlkommission hat die Wahl schon jetzt offiziell für gültig erklärt, weil bereits zuvor schon 50% der Wahlberechtigten abgestimmt hätten.



0

1 thought on “ Meanwhile in Belarus ”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.