Hybrider Bluff

1 min Lesezeit

Die NATO ist alarmiert, die USA sprechen von „handfesten Beweisen“ für eine millitärische Invasion Russlands in die Ukraine: Der Truppenaufmarsch Russlands an der Ostgrenze der Ukraine sorgt im westlichen Bündnis für Aufregung und Besorgnis. Kommt es zu einer Eskalation im russisch-ukrainischen Krieg?

Der Dekoder publiziert die Übersetzung einer Kolummne von Julia Latynina aus der Novaja Gaseta : Sie ist sich sicher: Es wird keine Invasion geben. Der Kreml will Zugeständnisse und Gespräche erzwingen. Das Risiko eines richtigen Kriegs wolle auch der Kreml nicht eingehen.

Mit anderen Worten, alles, was passiert, ist ein Bluffen. Es ist immer noch derselbe hybride Krieg. Eine Nötigung zum Dialog. Eine Reaktion auf die Sanktionen. Eine Reaktion auf das Vorhaben, künftig auf russisches Öl und Gas zu verzichten. Auf den Vertrag zwischen den USA und der Ukraine. Auf die Weigerung der Ukraine, die Volksrepubliken Donezk und Luhansk zu den Bedingungen des Kreml zu akzeptieren. Und es ist eine Reaktion auf die sinkenden Umfragewerte und auf den gescheiterten Versuch, Europa mithilfe Lukaschenkos zu erpressen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.